Select Page

FAQ – Ihre Fragen zur Vasektomie

Professionell beantwortet von Urologe und Vasektomie-Experte Hamdija Isovic.

Hamdija Isovic Vasektomie FAQ

Was ist eine Vasektomie?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Bei einer Vasektomie handelt es sich um ein medizinisches Vorgehen zur Sterilisation des Mannes. Durch diesen chirurgischen Eingriff wird ein dauerhafter Schutz vor ungewollten Schwangerschaften hergestellt, der bei fast 100% liegt.

Die dafür notwendige Operation wird von einem Arzt in einem Krankenhaus, einer Klinik oder einer spezialisierten Arztpraxis durchgeführt. Dabei werden die Samenleiter im Hoden durchtrennt, wodurch keine Spermien in die Samenflüssigkeit des Mannes gelangen können.

Insgesamt dauert der Eingriff je nach Methode 10-40 Minuten und Sie können bereits am gleichen Tag wieder nach Hause gehen.

Gibt es verschiedene Arten zur Durchführung einer Vasektomie?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Ja, generell gibt es zwei gängige Methoden zur Durchführung einer Vasektomie:

Bei der klassischen Methode wird der Samenleiter mit einem Skalpell unter lokaler Betäubung und mit zwei Hautschnitten an den Seiten freigesetzt. Danach werden die Samenleiter durchgeschnitten. Da die Haut im Anschluss zusammengenäht werden muss, ist auch das Fädenziehen nach einigen Tagen unvermeidlich. Insgesamt ist diese Methode unangenehmer, dauert länger und birgt größere Risiken für den Mann.

Deswegen setzen wir wie auch viele andere Urologen auf die Vasektomie ohne Skalpell. Denn bei dieser Methode erfolgt eine sehr schonender Eingriff ohne dem Aufschneiden der Haut mit einem Messer. Logischerweise müssen nach der Operation auch keine Fäden gezogen werden.

Ein weiterer Vorteil: Die Operation ist bei der “No Scalpel Vasectomy” (NSV) auch deutlich schneller vorbei. In meiner Praxis in Stuttgart führen wir deswegen nur die Vasektomie ohne Skalpell durch.

Wie effektiv ist eine Vasektomie?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Eine Vasektomie ist zu fast 100% effektiv. In sehr seltenen Fällen kann sich der durchtrennte Samenleiter wieder verbinden und so zu einer ungewollten Schwangerschaft führen.

Bitte bedenken Sie aber, dass Sie nach einer Vasektomie noch einige Zeit lang fruchtbar sind. Denn die Samenleiter brauchen ca. 20-25 Samenergüsse bis sie komplett entleert sind. Aus diesem Grund erfolgen in meiner Praxis zwei Kontrolltermine nach ca. 6-8 Wochen und meist nochmal 2-3 Wochen später.

Denn bevor Sie komplett auf eine Verhütung verzichten, sollten beide Proben frei von Spermien sein. Letztendlich ist eine Vasektomie wirklich effektiv, da sie einen dauerhaften Schutz darstellt. Sie müssen nichts weiter tun, um eine Schwangerschaft zu verhindern.

Im Gegensatz zu anderen Verhütungsmethoden können Sie bzw. Ihre Partnerin nicht die Einnahme einer Anti-Baby-Pille vergessen oder im Eifer des Gefechts von der Benutzung eines Kondoms absehen.

Kann jeder Mann eine Vasektomie durchführen lassen?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Die meisten Männer können sich für eine Vasektomie entscheiden. Allerdings sollten Sie sich im Vorfeld sicher sein, dass Sie keine weiteren Kinder in Ihrem Leben zeugen möchten.

Zwar gibt es die Möglichkeit, eine Vasektomie rückgängig machen zu lassen, aber die OP ist komplizierter und die Erfolgsaussichten liegen “nur” zwischen 50 und 70%.

In einem gemeinsamen Beratungsgespräch können Sie alle Ihre offenen Fragen stellen und wir finden zusammen heraus, ob eine Vasektomie das Richtige für Sie ist.

Habe ich bei einer Vasektomie Schmerzen?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit werden Sie keine Schmerzen spüren. Denn Ihr behandelnder Arzt wird Sie lokal betäuben.

Falls notwendig bekommen Sie außerdem Medikamente, die Ihnen beim Entspannen helfen. Vielleicht fühlen Sie sich etwas unbehaglich, wenn der Samenleiter durchtrennt und die Enden mit dem Laser verödet werden.

Aber im Allgemeinen müssen Sie keine großen Schmerzen ertragen. Insbesondere bei der Operation ohne Skalpell müssen Sie auch nach dem Eingriff mit weniger Komplikationen und Schmerzen rechnen als bei der OP mit Messer.

Erhöht eine Vasektomie das Risiko auf Prostatakrebs?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Die Forschungsergebnisse dazu, ob eine Vasektomie das Risiko einer Prostatakrebserkrankung erhöhen, sind etwas gemischt. Forscher einer älteren Studie hatten herausgefunden, dass Männer nach einer Vasektomie mit leicht bis minimal erhöhter Wahrscheinlichkeit Prostatakrebs bekommen könnten.

Andere und vor allem neuere Studien haben einen solchen Zusammenhang aber in der Regel nicht gefunden. In einer Meta-Analyse im JAMA Internal Medicine aus dem Jahr 2017 zur Berücksichtigung aller Studien zu dieser Fragestellung kam man daher zu folgendem Ergebnis:

Die Sorge vor einer Prostatakrebserkrankung sollte kein Grund sein, von einer Vasektomie abzusehen.Denn wenn überhaupt eine Korrelation zwischen Vasektomie und Prostatakrebs gefunden wurde, so lag diese in der Regel in einem schwachen Bereich.

“Based on these data, a 0.6% (95% CI, 0.3%-1.2%) absolute increase in lifetime risk of prostate cancer associated with vasectomy and a population-attributable fraction of 0.5% (95% CI, 0.2%-0.9%) were calculated.”
(Quelle: https://jamanetwork.com/journals/jamainternalmedicine/fullarticle/2643778)

Wie alt muss ich für eine Vasektomie sein?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Für das Mindestalter einer Vasektomie gibt es in Deutschland eigentlich nur die Regel, dass Sie volljährig und zurechnungsfähig sein müssen. Dann ist ein solcher Eingriff prinzipiell möglich.

Ob eine Sterilisation besonders bei jüngeren Patienten eine wirklich sinnvolle Behandlungsmethode ist, wird ausführlich in einem persönlichen Beratungsgespräch geklärt. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass ein 18-jähriger seine Meinung bezüglich eigener Kinder nach ein paar Jahren und der richtigen Partnerin noch einmal ändert, ist natürlich sehr hoch.

In der Regel wird der Eingriff für Männer interessant, die bereits eigene Kinder haben und ihre Familienplanung abschließen möchten. Daher beginnt das typische Alter für eine Vasektomie ungefähr mit dem 30. Lebensjahr.

Wie funktioniert eine Vasektomie ohne Skalpell?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Bei der Vasektomie ohne Skalpell wird unter örtlicher Betäubung die Haut über dem Samenleiter mit einem Spezialinstrument gespreizt. Der Eingang wird dabei so weit gedehnt, dass der Urologe an die Samenleiter gelangt.

Durch eine spezielle Halteklemme werden die Samenleiter erfasst und dann durchtrennt. Im Anschluss daran werden die Samenleiterenden mit dem Laser verschlossen. Die Vasektomie ohne Skalpell ist ein sehr schonender Eingriff.

Schützt eine Vasektomie vor Geschlechtskrankheiten?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Nein, eine Vasektomie schützt Sie ganz klar nicht vor Geschlechtskrankheiten. Denn das Ejakulat kann immer noch Infektionskrankheiten übertragen, auch wenn es keine Samenzellen mehr enthält.

Für einen besseren Schutz vor Geschlechtskrankheiten wie HIV sollten Sie weiterhin Kondome benutzen.

Wie sicher ist eine Vasektomie?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Für die meisten Menschen sind Vasektomien äußerst sicher und nur in sehr seltenen Fällen kommt es bei einem Eingriff zu einer Komplikation. Allerdings lässt sich dieses Risiko bei allen chirurgischen Eingriffen nicht zu 100% ausschließen.

Insbesondere bei der Vasektomie ohne Skalpell handelt es sich um einen sehr schonenden Eingriff mit äußerst geringem Risiko. Falls dennoch Komplikationen auftreten sollten, dann lassen sich diese in den meisten Fällen problemlos behandeln. Wichtig ist, dass Sie in einem solchen Fall frühzeitig den Kontakt zum behandelnden Arzt suchen.

Falls Sie mit “sicher” den Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft meinen, dann kann ich Ihnen sagen, dass eine Vasektomie zu fast 100% schützt. Nach der Operation befinden sich aber noch Samenzellen im Sperma.

Deswegen überprüfen wir in den Kontrollterminen nach der OP, wann die Proben spermienfrei sind und ab wann Sie komplett auf Verhütung mit Ihrer Partnerin verzichten können. Wichtig noch einmal der Hinweis: Eine Vasektomie schützt nicht vor Geschlechtskrankheiten.

Was sind Risiken und Komplikationen?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Obwohl bei Vasektomien nur in den seltensten Fällen Komplikationen auftreten, lässt sich das Risiko wie bei jedem medizinischen Eingriff nie komplett auf null reduzieren.

Zu den möglichen Risiken und Komplikationen zählen:

  • temporäre Schmerzen
  • Infektionen
  • Blutergüsse
  • Schwellungen
  • Verwachsungen
  • Nachblutungen

Die meisten Nebenwirkungen nach einer Operationen wie temporäre Schmerzen, Schwellungen oder kleinere Blutergüsse lösen sich nach kurzer Zeit von selbst auf.

Bleiben die Beschwerden aber erhalten oder kommt es zu Anzeichen einer Infektion, sollten Sie unbedingt Ihren behandelnden Arzt anrufen.

Vasektomien ohne Skalpell reduzieren Blutungen und senken das Risiko von Infektionen, Prellungen und anderen Komplikationen. Außerdem hat eine Vasektomie keinen Einfluss auf Ihre Libido, Erektionen, Orgasmen, oder auch Ihr Testosteronlevel.

Wann sollte ich von einer Vasektomie absehen?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Diese Frage lässt sich natürlich nicht so leicht pauschal beantworten, da sie von Ihrer individuellen Situation abhängig ist.

Vielleicht helfen Ihnen folgende Denkanstöße, bei denen Sie von einer Vasektomie absehen sollten. Wenn Sie eine Vasektomie nur für Ihre Partnerin oder auf Druck durch andere Personen aus Ihrem Umfeld in Erwägung ziehen, dann spricht das eher gegen eine Vasektomie. Denn Sie sollten selbst aus eigenen Zügen davon überzeugt sein, dass Sie keine eigenen Kinder mehr in Zukunft zeugen möchten.

Falls Sie vielleicht doch in einigen Jahren ein Kind haben möchten oder sich das irgendwie vorstellen können, dann sollten Sie auch von einer Vasektomie absehen.

Solange Sie unsicher sind, ist die Vasektomie wahrscheinlich nicht das Richtige für Sie. Außerdem löst eine Vasektomie in der Regel keine Partnerschaftsprobleme, sexuelle Probleme oder gar physische und mentale Probleme.

Deswegen sollte die Entscheidung für oder gegen eine Vasektomie vor allem darauf beruhen, ob Sie keine (weiteren) Kinder zeugen möchten und eine sichere und nachhaltige Verhütungsmethode vor ungewollten Schwangerschaften suchen.

Wie lange muss ich warten, bis ich nach dem Eingriff wieder Sex haben darf?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Sie sollten auf jeden Fall drei bis vier Tage warten, bevor Sie wieder sexuell aktiv werden. Bedenken Sie bitte außerdem, dass Sie nach dem Eingriff noch zeugungsfähig sind, da sich noch Samenzellen in Ihrem Sperma befinden.

Erst wenn wir in den Kontrollterminen danach keine Samenzellen in Ihrem Sperma feststellen können, sind Sie vor einer ungewollten Schwangerschaft mit Ihrer Partnerin geschützt.

Wie lange dauert der Eingriff?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Bei der Vasektomie ohne Skalpell, wie wir sie in meiner Praxis in Stuttgart durchführen, handelt es sich um einen minimal-invasiven Eingriff. Darum dauert der Eingriff an sich auch nur 10-15 Minuten und Sie können danach auch wieder nach Hause gehen.

Was kostet eine Vasektomie?

Antwort Urologe Hamdija Isovic:

Eine Vasektomie kostet in der Regel zwischen 300-600 Euro. Die Kosten fallen immer dann an, wenn die Vasektomie ohne einen anderen medizinischen Grund gewünscht ist.

Wenn der Eingriff medizinisch notwendig ist, dann werden die Kosten in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Allerdings trifft das bezüglich der Vasektomie eigentlich nur dann zu, wenn eine Schwangerschaft die Gesundheit der Frau gefährden würde und gleichzeitig die Sterilisation der Frau zu gefährlich wäre.

 

Wie geht es weiter?

w

Kostenloses Beratungsgespräch

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie sehr gern im Rahmen eines kostenlosen Beratungsgesprächs.

Termin für die Vasektomie

Sobald Sie sich für eine Vasektomie entschieden haben, finden wir gemeinsam einen Termin.

Durchführung der Vasektomie

Wir führen nur die schonende Form der Vasektomie ohne Skalpell durch.

Kontakt

0711/333010 Telefax : 0711/331784
Montag-Dienstag 08:00 – 16:00 Uhr Mittwoch 12:00 – 16:00 Uhr Donnerstag 11:00 – 18:00 Uhr Freitag 08:00 – 12:00 Uhr Ambulantes Operieren: Mittwoch 07:30 – 11:00 Uhr
praxis@dr-isovic.de
Großglocknerstr. 5A 70327 Stuttgart – Untertürkheim Baden-Württemberg

Sie haben weitere Fragen? Schreiben Sie uns eine unverbindliche Nachricht.

Ja, ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.